Home // Blog // PTR-Patchnotes 2.5.0

Auf dem aktuellen Diablo Testrealm zu Patch 2.5.0 hat es wieder einige Änderungen gegeben. Wir haben hier die Patchnotes in der Übersicht für Euch.

 

Achtung: Die aktuellen Änderungen an den PTR-Patchnotes sind im englischen Blog in Rot hervorgehoben.

Nachfolgend findet ihr die vorläufigen PTR-Patchnotes zur Version 2.5.0. Bitte beachtet, dass dies nicht die endgültige Version der Patchnotes darstellt und einige Änderungen womöglich nicht dokumentiert oder vollständig beschrieben werden.

PTR-PATCH 2.5.0

Wenn ihr weitere Informationen darüber benötigt, wie ihr am PTR teilnehmen könnt, besucht unsere FAQ.

Schaut in unseren PTR-Foren vorbei, um über den Patch zu diskutieren, nachdem ihr die Änderungen ausprobieren konntet.

  • Wenn ihr Feedback zu den Änderungen in Patch 2.5.0 geben wollt, besucht bitte das Forum für den öffentlichen Testrealm (PTR).
  • Besucht zum Melden von Fehlern im PTR bitte das englische PTR-Forum

ALLGEMEIN

  • Neues Feature: Rüstkammer
    • Mithilfe der Rüstkammer können Spieler jetzt bis zu fünf verschiedene Builds pro Charakter speichern.
      • Dieses neue Feature kann in den Städten jedes Akts gefunden werden.
    • Wenn ihr einen Build in der Rüstkammer speichert, wird ein Abbild eures Charakters mit seiner aktuellen Ausrüstung, gesockelten Edelsteinen, aktiven und passiven Fertigkeiten und Eigenschaften erstellt.
      • Wenn ihr dann einen in der Rüstkammer gespeicherten Build anlegt, werden alle Gegenstände und die Ausrüstung automatisch zwischen dem Charakter und der Beutetruhe ausgetauscht.
  • Neues Feature: Lagerplätze für Handwerksmaterialien
    • Beginnend mit Patch 2.5.0 werden erbeutete oder wiederverwertete Handwerksmaterialien in einem eigenen Lagerplatz aufbewahrt und dadurch Platz in der Beutetruhe freigeben.
      • Im Inventarfenster könnt ihr über einen neuen Reiter dann darauf zugreifen.

 

KLASSEN

  • Kreuzritter
    • Gleißender Schild
      • Die Rune Göttliches Urteil wurde überarbeitet und der sekundäre Effekt wird jetzt auch ausgelöst, wenn das Ziel gegen Kontrollverlusteffekte immun ist.

 

GEGENSTÄNDE

  • Allgemein
    • Archaische Gegenstände
      • Legendäre Gegenstände und Setgegenstände können jetzt als archaische Gegenstände ausgewürfelt werden.
      • Diese Gegenstände sind seltener als uralte Gegenstände und können über höhere Werte verfügen.
  • Legendäre Gegenstände
    • Die folgenden Gegenstände wurden angepasst:
      • Frostherz
        • Die Chance, die legendäre Eigenschaft des Gegenstandes bei gefrorenen Zielen auszulösen, wurde von 10 % auf 20 % erhöht.
      • Raufboldarmschienen
        • Der Schadensbonus dieses Gegenstandes wird jetzt angewandt, wenn der Gegner zurückgestoßen wird und nicht mehr, wenn der Gegner landet.
        • Die Dauer des Schadensbonus wurde auf 6 Sek. erhöht.
  • Klassenspezifische Gegenstände
    • Die Funktionsweise mancher Gegenstände wurde geändert.
      • Der Barbier
        • Diese Waffe ist jetzt nicht mehr ein Dolch, sondern ein Zeremonienmesser und kann dadurch jetzt denselben Schaden verursachen wie andere Gegenstände des Hexendoktors.
        • Der Schadensbonus der letzten Explosion der legendären Eigenschaft dieses Gegenstandes wurde ebenso wieder eingeführt.
          • Mit dieser Änderung wird die legendäre Eigenschaft auch in Kanais Würfel überarbeitet, falls ihr sie bereits extrahiert habt.
          • Spieler müssen die Eigenschaft im Würfel neu ausrüsten, damit die überarbeitet Version erscheint.
      • Manald-Heilung
        • Zauberergefährten wie zum Beispiel Hydra werden jetzt auch den Schadensaspekt von Manald-Heilung auslösen, wenn sie ein Ziel angreifen.
          • Hinweis: Diese Änderung erscheint in einem zukünftigen PTR-Patch.

 

ABENTEUERMODUS

  • Große Nephalemportale
    • Die Anforderungen für bestimmte Schwierigkeitsstufen in öffentlichen Spielen beziehen sich jetzt anstatt der aktuellen Paragonstufe auf das höchste abgeschlossene Großen Nephalemportal. Die Aufstellung lautet wie folgt:
      • Qual I – VI: Keine Anforderungen
      • Qual VII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 30 ab.
      • Qual VIII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 35 ab.
      • Qual IX: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 40 ab.
      • Qual X: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 45 ab.
      • Qual XI: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 50 ab.
      • Qual XII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 55 ab.
      • Qual XIII: Schließt im Solospiel ein Großes Nephalemportal der Stufe 60 ab.
    • Hinweis: Diese Änderung betrifft nur PC- bzw. Mac-Spieler.
  • Setportale
    • Unheilige Essenz
      • Der obere rechte Bereich dieses Dungeons wurde durch einen Bereich ersetzt, in dem mehr Monster erscheinen können, um das Spielerlebnis zu steigern.
    • Akkhans Rüstung
      • Schuldspruch muss jetzt nur 10 Mal (vorher 12 Mal) zehn oder mehr Gegner treffen, um das Ziel abzuschließen.
    • Delseres Opus Magnum
      • Es müssen jetzt nur 20 (vorher 30) Gegner gleichzeitig von Zeit verlangsamen getroffen werden. Die Anzahl benötigter Treffer wurde von 3 auf 4 erhöht.
  • Kopfgelder
    • Die Bonusakte wurden entfernt.
      • Mit dieser Änderung erhaltet ihr eine große horadrische Truhe, wenn ihr in einem Akt fünf Kopfgelder abschließt. Diese Truhe enthält dieselben Belohnungen wie horadrische Truhen und Prämienwürfelchen.

6 Comments ON " PTR-Patchnotes 2.5.0 "
leave a response

Made by Zockböcke.de